SuperSlamBros.

Hier treten Poet*innen vielleicht einzeln an, jedoch der Sieg kann nur als Team errungen werden. Die Teams bestehen aus je drei Poet*Innen, darunter ein*e Captain*, welche*r seine Teammates mitbringt. In zwei Runden können Punkte für das eigene Teamkonto ergattert werden und wer am Ende am meisten Punkte hat, gewinnt. Jene Punkte werden vom Publikum verteilt, welches die Texte und Performances bewertet. Das klingt jetzt alles etwas funky, aber im Kern geht es um Poetry Slam. Das bedeutet: Es geht um unterhaltende Texte, berührende Worte und hervorragende Bühnenliteratur.

Abgesagt: SuperSlamBros.

Hier treten Poet*innen vielleicht einzeln an, jedoch der Sieg kann nur als Team errungen werden. Die Teams bestehen aus je drei Poet*Innen, darunter ein*e Captain*, welche*r seine Teammates mitbringt. In zwei Runden können Punkte für das eigene Teamkonto ergattert werden und wer am Ende am meisten Punkte hat, gewinnt. Jene Punkte werden vom Publikum verteilt, welches die Texte und Performances bewertet. Das klingt jetzt alles etwas funky, aber im Kern geht es um Poetry Slam. Das bedeutet: Es geht um unterhaltende Texte, berührende Worte und hervorragende Bühnenliteratur.

SuperSlamBros.

Hier treten Poet*innen vielleicht einzeln an, jedoch der Sieg kann nur als Team errungen werden. Die Teams bestehen aus je drei Poet*Innen, darunter ein*e Captain*, welche*r seine Teammates mitbringt. In zwei Runden können Punkte für das eigene Teamkonto ergattert werden und wer am Ende am meisten Punkte hat, gewinnt. Jene Punkte werden vom Publikum verteilt, welches die Texte und Performances bewertet. Das klingt jetzt alles etwas funky, aber im Kern geht es um Poetry Slam. Das bedeutet: Es geht um unterhaltende Texte, berührende Worte und hervorragende Bühnenliteratur.

Jass Slam

Poetry Slam meets Jass. Wer das beste Blatt hat, gewinnt. Nur sind nicht etwa Spielkarten im Blatt, sondern selbstverfasste Texte. Wer kann sie am besten ausspielen? Wer hat ein Ass im Ärmel? Wer kann mit Worten trumpfen? Natürlich entscheidet das Publikum, wer punktet. Aber Achtung: Ins Finale Stechen kommt nicht nur, wer die höchste Punktzahl erhält, sondern auch, wer zu Beginn die eigene Punktzahl am besten schätzt. Zu gewinnen gibt es, wie üblich beim Poetry Slam eine Flasche Hochprozentiges, Ruhm und Ehre.

Jass Slam

Poetry Slam meets Jass. Wer das beste Blatt hat, gewinnt. Nur sind nicht etwa Spielkarten im Blatt, sondern selbstverfasste Texte. Wer kann sie am besten ausspielen? Wer hat ein Ass im Ärmel? Wer kann mit Worten trumpfen? Natürlich entscheidet das Publikum, wer punktet. Aber Achtung: Ins Finale Stechen kommt nicht nur, wer die höchste Punktzahl erhält, sondern auch, wer zu Beginn die eigene Punktzahl am besten schätzt. Zu gewinnen gibt es, wie üblich beim Poetry Slam eine Flasche Hochprozentiges, Ruhm und Ehre.

Jass Slam

Poetry Slam meets Jass. Wer das beste Blatt hat, gewinnt. Nur sind nicht etwa Spielkarten im Blatt, sondern selbstverfasste Texte. Wer kann sie am besten ausspielen? Wer hat ein Ass im Ärmel? Wer kann mit Worten trumpfen? Natürlich entscheidet das Publikum, wer punktet. Aber Achtung: Ins Finale Stechen kommt nicht nur, wer die höchste Punktzahl erhält, sondern auch, wer zu Beginn die eigene Punktzahl am besten schätzt. Zu gewinnen gibt es, wie üblich beim Poetry Slam eine Flasche Hochprozentiges, Ruhm und Ehre.

Jass Slam

Poetry Slam meets Jass. Wer das beste Blatt hat, gewinnt. Nur sind nicht etwa Spielkarten im Blatt, sondern selbstverfasste Texte. Wer kann sie am besten ausspielen? Wer hat ein Ass im Ärmel? Wer kann mit Worten trumpfen? Natürlich entscheidet das Publikum, wer punktet. Aber Achtung: Ins Finale Stechen kommt nicht nur, wer die höchste Punktzahl erhält, sondern auch, wer zu Beginn die eigene Punktzahl am besten schätzt. Zu gewinnen gibt es, wie üblich beim Poetry Slam eine Flasche Hochprozentiges, Ruhm und Ehre.

Poetry Slam im KulturBistro

Im wortwörtlichen Berner Untergrund steigen alte Bekannte und neue Talente in den Ring, also in unserem Fall auf die Bühne. Dort fliegen dann auch keine Fäuste, sondern Wörter. Die Wortgefechte werden mit selbst verfassten Texten ausgefochten und es gewinnt, wer den Geschmack des Publikums mit der eigenen Darbietung am besten trifft. Wer den tosendsten Applaus des Publikums erringt, erntet nicht nur Lorbeeren. Ebenfalls erhält die Person, welche gewinnt, eine Flasche echten Berner Ingwerer. Es geht also um viel! Master of Ceremony ist Kay WIEOIMMER. Er führt zwischen den Texten und Darbietungen durch den Abend. Im KulturBistro – Karl Schenk gibt…

Abgesagt: Poetry Slam im KulturBistro

Im wortwörtlichen Berner Untergrund steigen alte Bekannte und neue Talente in den Ring, also in unserem Fall auf die Bühne. Dort fliegen dann auch keine Fäuste, sondern Wörter. Die Wortgefechte werden mit selbst verfassten Texten ausgefochten und es gewinnt, wer den Geschmack des Publikums mit der eigenen Darbietung am besten trifft. Wer den tosendsten Applaus des Publikums erringt, erntet nicht nur Lorbeeren. Ebenfalls erhält die Person, welche gewinnt, eine Flasche echten Berner Ingwerer. Es geht also um viel! Master of Ceremony ist Kay WIEOIMMER. Er führt zwischen den Texten und Darbietungen durch den Abend. Im KulturBistro – Karl Schenk gibt…

Poetry Slam im KulturBistro

Im wortwörtlichen Berner Untergrund steigen alte Bekannte und neue Talente in den Ring, also in unserem Fall auf die Bühne. Dort fliegen dann auch keine Fäuste, sondern Wörter. Die Wortgefechte werden mit selbst verfassten Texten ausgefochten und es gewinnt, wer den Geschmack des Publikums mit der eigenen Darbietung am besten trifft. Wer den tosendsten Applaus des Publikums erringt, erntet nicht nur Lorbeeren. Ebenfalls erhält die Person, welche gewinnt, eine Flasche echten Berner Ingwerer. Es geht also um viel! Master of Ceremony ist Kay WIEOIMMER. Er führt zwischen den Texten und Darbietungen durch den Abend. Im KulturBistro – Karl Schenk gibt…

4 of 5
12345