St.Gallen feiert 14 Jahre Poetry Slam

Slam Gallen kommt in den Stimmbruch und lässt sich noch einmal richtig feiern.

Am Freitag 5.Dezember versammelten sich zum Jubiläums-Slam in der Grabenhalle nicht nur Schaulustige und Interessierte, sondern auch ein Line-Up der Superlative:

Unter anderem der Grossmeister der leisen Worte KEN YAMAMOTO aus Berlin, der xfache Austria Champ STEFAN ABERMANN aus Innsbruck, der Slammaster PHIBI REICHLING aus Zürich und WOLFGANG HEYER aus Ravensburg, aber auch der grossartige Kabarettist und Co Autor diverser Shows (7 Tage 7 Köpfe, Wetten dass, Echo, Mittermeiers Saturday Night Live) SVEN KEMMLER aus München, die poetisch-nachdenklichen AMINA ABDULKADIR aus Basel, der schweizer Shootingstar MICHAEL FREI aus Thun und dann noch einer der witzigsten und gleichzeitig skrupellosesten Bühnenkünstler Deutschlands TINO BOMELINO aus Stuttgart.

Damit ist das wahnsinns Line-Up jedoch noch lange nicht fertig, denn die Runde vervollständigten zwei amtierende LandesmeisterInnen. Mit dabei war auch die Bayernmeisterin MEIKE HARMS aus München und der amtierende Baden-Württemberg Champ NIK SALSFLAUSEN aus Konstanz!

Von deepster Poesie zu lauter Kritik bekam das Publikum alles zu hören, doch schliesslich schafften es nur drei der Poeten in das Finale: Tino Bomelino mit einem Poem zu seinem Hallo-Sag-Problem, Michael Frei mit seinem nahrhaften Liebesgedicht und Nik Salsflausen, der mit seinem Bericht des Schweizer-Kaufrauschs auf offene Ohren traf.

Charakter. Stil. Persönlichkeit. Das muss ein Slam-Champ haben, sagen die Moderatoren Richi Küttel und Etrit alle Jahre wieder. Und der Jubiläums-Champ Tino Bomelino stand nur da und nickte.

 

Schreibe einen Kommentar